Zertifizierungen

Am Ende dieser Seite finden Sie die Zertifikate als PDF-Download.

ISO 9001 – Qualitätsmanagementsystem

Mit dem ISO 9001 Zertifikat bestätigt uns die SGS-TÜV Saar GmbH, dass unsere Prozesse verlässlich geeignet sind, die Kundenanforderungen sicher umzusetzen.

Unser Qualitätsmanagementsystem folgt dem risikobasierenden und prozessorientierten Ansatz. Die Dokumentation erfolgt in einem modernen Content Management System (SharePoint).

BSCI – Business Social Compliance Initiative

Business Social Compliance Initiative (BSCI) ist eine wirtschaftsgetriebene Plattform zur Verbesserung der sozialen Standards in einer weltweiten Wertschöpfungskette.

Die Organisation mit Sitz in Brüssel bietet Wirtschaftsunternehmen die Übernahme oder Anlehnung an einen Verhaltenskodex an sowie ein systematisches Überwachungs- und Qualifikationssystem.

PEFC – Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes

Programm for the Endorsement of Forest Certification Schemes (deutsch: Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung PEFC) ist ein internationales Waldzertifizierungssystem.

Nach eigenen Angaben ist es die weltweit größte unabhängige Organisation zur Sicherstellung und kontinuierlichen Verbesserung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung unter Gewährleistung ökologischer, sozialer und ökonomischer Standards.

FSC – Forest Stewardship Council

Der Forest Stewardship Council (FSC), ist eine internationale Non-Profit-Organisation. Das FSC-System zur Zertifizierung von Forstwirtschaft wurde gegründet zur Sicherung der nachhaltigen Waldnutzung. Diese beinhaltet die Wahrung und auch Verbesserung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Funktionen der Forstbetriebe. Hierzu entwickelte der FSC einen allgemeinen und länderübergreifend einheitlichen Standard, der aus zehn Prinzipien und Kriterien besteht und den man nur anwenden kann, wenn man diese zehn für eine nationale Ebene konkretisiert.

Bio – Verordnung EG Nr. 834

Die „Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates vom 28. Juni 2007 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen“ definiert, wie Erzeugnisse und Lebensmittel, die als Öko-Produkte gekennzeichnet sind, erzeugt und hergestellt werden müssen.

Die Verordnung knüpft an die Basisrichtlinien der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen IFOAM an, in der etwa 750 Verbände aus über 108 Nationen organisiert sind.

[Informationen teilweise aus Wikipedia.de übernommen]

Downloads